Buch der Stunde

Emergency Room

Kultur | Stefan Löffler | aus FALTER 25/07 vom 20.06.2007

Während die Tageszeitung Österreich den beliebtesten Vertreter der hierzulande beliebtesten Berufsgruppe wählen lässt, stehen die Mediziner in Deutschland gerade kollektiv am Pranger. Auslöser ist "Das Ärztehasserbuch". Der Titel ist Verlagsmasche. Schon "Das Lehrerhasserbuch" und "Das Bahnhasserbuch" haben glänzenden Absatz gefunden, und das von vielen Ärzten geforderte Journalistenhasserbuch ist wohl schon in Arbeit. Der Autor des Aufregers hat nämlich das Lager gewechselt: Werner Bartens war Assistenzarzt, bevor er Journalist wurde, inzwischen ist er Medizinredakteur der Süddeutschen Zeitung.

Schon in seinen bisherigen Büchern versammelte er Anekdoten und Trivia aus dem Gesundheitswesen. An die Erfolge seines Rivalen Jörg Blech ("Die Krankheitserfinder") vom Spiegel kam er jedoch nicht heran, bis die Bild-Zeitung Bartens' neues Werk auf Seite eins hob und serialisierte. Seitdem tourt er als Beschmutzer seines früheren Nests durch Talkshows, während sich "Das Ärztehasserbuch"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige