Spielchen spielen

Politik | Florian Klenk | aus FALTER 26/07 vom 27.06.2007

AFFÄRE Die Österreich-Korrespondentin des "Spiegel" klagt, von der Polizei misshandelt worden zu sein.

Eine Mutter rollt im zweiten Bezirk mit dem Rad bei Rot über die Kreuzung und hat keinen Ausweis dabei - ein Offizier legt sie dafür in Handschellen. Das ist kriminell. Der Polizist habe "seine Macht missbraucht", urteilte der Oberste Gerichtshof und verurteilte den Beamten zu 3000 Euro Strafe. Das war im Jahr 2000.

Hat Wiens Polizei daraus gelernt? Marion Kraske kann Auskunft geben. Auch sie rollte kürzlich mit dem Fahrrad bei Rot über die Kreuzung - ohne Ausweis. Nun steht sie mit einem bandagierten rechten Arm und blauen Flecken da - und sie klagt über die "Brutalität" der Wiener Polizei und über die "Arroganz der Macht", die "schlechte Ausbildung" und das "Fehlen eines Korrektivs". Kraske ist keine Querulantin, auch keine Gewalttäterin, sie ist die Wien-Korrespondentin des Hamburger Nachrichtenmagazins Der Spiegel - und noch immer wirkt sie ziemlich geschockt. Kürzlich fand


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige