Meile ohne Fans

Stadtleben | Donja Noormofidi | aus FALTER 27/07 vom 04.07.2007

EURO 2008 In Graz prügeln sich die lokalen Medienhäuser um die besten Plätze auf der Fanmeile. Woher die Fans kommen sollen, ist aber unklar.

Wir werden public viewing machen, wir werden in Graz ein Remmidemmi machen", sagt Markus Ruthardt. Schon seit Monaten trommelt der Steirerkrone-Chef in seiner Kolumne für die Fanmeile, die das Kleinformat während der Fußball-Europameisterschaft im Juni 2008 in der Innenstadt plant. "Ein friedlicher Hexenkessel" soll die Stadt werden, schreibt Ruthardt und hat sich dafür gemeinsam mit Coca-Cola bereits die Übertragungsrechte gesichert. Trotzdem gibt es zwei Probleme: Das Remmidemmi wird in Graz wohl bescheiden ausfallen, findet doch hier kein einziges Spiel statt, das Stadion ist zu klein. Zweitens steht der Krone im Derby mit dem Verlagshaus Styria der ewige Stadtrivale gegenüber: Gleich drei Styria-Blätter - die Kleine Zeitung, Graz im Bild und die Grazer Woche - wollen ebenfalls am Fanmeilen-Kuchen mitnaschen.

Im Rathaus befürchtet man


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige