Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 27/07 vom 04.07.2007

Wieder ich hier; Falter-Habitués wissen, was das zu bedeuten hat. Klaus Nüchtern macht Ferien; nicht ohne zuvor beim Bachmann-Wettlesen als Juror drei Tage lang bildschirmfüllend aufgegeigt zu haben. Seine Kolumne "Nüchtern betrachtet" entfällt wegen Urlaubs bis Ende Juli.

Ein Abschied für kurze Zeit; Gerald John hingegen meint es mit seinem Abschied ernster. Den zum Falter-Festbestand zählenden Politik-Mann zieht es nach 13 Jahren im Haus woanders hin - er geht zum Standard, dem wir immer gern aushelfen, wenn Personalnot herrscht. Johns Dienstauffassung: vorbildlich. In seiner letzten Falter-Ausgabe stellt er sich mit zwei Texten ein, einem Kommentar zum Eurofighter-Deal und einem Resümee zum parlamentarischen Ausschuss (Seite 5, 14). Danke, Gerald, nicht nur für diese zwei Texte. Und alles Gute!

Erfreulicherweise lichten sich die Reihen nicht nur, sie füllen sich auch wieder. Diese Woche hat Ex-Zeit-ArtDirector Dirk Merbach seinen Dienst im Grafik-Cockpit des Falter angetreten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige