Neue Platten

Kultur | aus FALTER 27/07 vom 04.07.2007

ROCK

Shellac: Excellent Italian Greyhound

Touch and Go/Trost

In den Rockgeschichtsbüchern ist Steve Albini vor allem als Aufnahmeleiter großer Platten von Künstlern wie Nirvana oder den Pixies vertreten. Seine eigene künstlerische Arbeit ist aber keinen Deut weniger interessant. In den 80ern lärmte der misanthropische Sänger und Gitarrist mit den Noiserock-Berserkern Big Black, seit den frühen 90ern verfeinert er seinen tönenden Zorn mit dem Trio Shellac. Neu erfunden wird hier längst nichts mehr, die unglaubliche Wucht und Dynamik dieser Gitarre, Schlagzeug und Bass absolut gleichberechtigt einsetzenden Band fasziniert dennoch ungebrochen. G. S.

GROOVE

Beastie Boys: The Mix-Up

Capitol/Emi

Einst waren sie die coolsten Säue des Universums. Jetzt sind die Beasties eine von vielen Bands, die es auch noch gibt, und dass "The Mix-Up" als "their first-ever full album of all-new instrumental material" angekündigt wurde, ist auch nicht von riesigem Sensationswert. Tatsächlich klingen die instrumentalen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige