Sinn nach Plan

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 27/07 vom 04.07.2007

WIRTSCHAFT Kein Businessplan ohne leuchtende Augen: Erich Pöttschacher berät Kreativarbeiter in Sachen Geschäftsstrategie. Bitte was?

Sagt man bei uns Industrie, sind Kohlebergwerk und Fließband nicht weit. Deshalb ist der Begriff "Creative Industries" verwirrend, weil er in seiner ursprünglichen Bedeutung weitergreift, als nur ein Wirtschaftsunternehmen zu beschreiben. Rund 107.000 Menschen arbeiten in Wien in diesem Bereich: Design, Architektur, Grafik, Mode, Musik zum Beispiel. Weil viele mit dem Kreativsein wenig Probleme haben, mit dem Wirtschaften aber schon, kann professionelle Hilfe sinnvoll sein. Das Wiener Kreativwirtschaftsprogramm Departure unterstützt jetzt auch Beratungsleistungen finanziell und richtet sich vor allem an junge Unternehmen (siehe Kasten). Einer aus dem Departure-Expertenpool ist Erich Pöttschacher, der mit seinem Büro Kreativunternehmern bei der Sinnsuche hilft.

Seine typischen Klienten sind schon länger im Geschäft, haben erste große Aufträge, Leute


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige