Bohnen in der Josefstadt

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 27/07 vom 04.07.2007

KAFFEE Die Kaffeerösterei Alt Wien hat jetzt eine Filiale im Achten. Ohne Kaffeerösterei.

Leute, die ihren Kaffee nach der Farbe der Kapseln auswählen, die sie in die dafür vorgesehenen Öfnungen geben, um dann diverse Tasten zu drücken, brauchen jetzt eigentlich nicht mehr weiterzulesen. Alle anderen Genießer vielleicht schon, vor allem, wenn sie in der Josefstadt zuhause sind.

Die gute Nachricht lautet nämlich: Die Kaffeerösterei Alt Wien hat jetzt auch eine Dependance im Achten, direkt an der Josefstädter Straße gibt's nun auch den guten Kaffee aus dem Freihausviertel.

Als Christian Schrödl vor sieben Jahren in der Schleifmühlgasse mit dem Kaffeerösten begonnen hat, war der Naschmarktboom noch ganz klein. Aber dass zum Samstagseinkauf auch ein guter Kaffee gehört, haben die Leute offenbar schnell kapiert. Die Nachfrage war so groß, dass die alte Röstmaschine, die Schrödl und sein damaliger Geschäftspartner einem alteingesessenen Kaffeeröster, der in Pension gegangen war,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige