Neue Platten

Kultur | aus FALTER 28/07 vom 11.07.2007

POP

Elliott Smith: New Moon

Domino/Edel

Noch trauriger als seine Lieder ist nur die Geschichte des amerikanischen Singer/Songwriters Elliott Smith, der 2003 34-jährig durch zwei Messerstiche in seine Brust gestorben ist. Gänzlich geklärt wurden die Todesumstände nie, höchstwahrscheinlich war es aber Selbstmord. Wobei: Smiths ebenso fragile wie berückende Lieder waren niemals einfach nur traurig, sie waren immer auch wunderschön und tief berührend. Diese äußerst liebevoll editierte und aufgemachte Doppel-CD enthält intime Demos und Studio-Outtakes aus Smiths bester Zeit, als er beim Undergroundlabel Kill Rock Stars unter Vertrag stand. G. S.

ROCK

Art Brut: It's A Bit Complicated

Virgin/Emi

So kompliziert, wie der CD-Titel meint, ist das gar nicht. Art Brut machen einfach da weiter, wo sie mit ihrem famosen Debüt "Bang Bang Rock & Roll" vor zwei Jahren aufgehört haben - und das ist auch gut so. Mögen sich doch andere Bands über ihre stilistische Entwicklung den Kopf zerbrechen, von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige