Kommentar

Secession: Eh alles Wurst

Kultur | Matthias Dusini | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

Lady Thai nennen die Künstler Patrick Baumüller und Severin Hofmann ihre Weißwurst mit exotischem Geschmack, die den Sommer über im Gastgarten hinter der Secession angeboten wird (siehe auch den Artikel auf Seite 70). Mit Projekten im Außenraum wollte der im Mai vergangenen Jahres angetretene Secessionsvorstand auf "direkte Weise verschiedene Öffentlichkeiten ansprechen - auch solche, die üblicherweise nicht in einem Naheverhältnis zur (zeitgenössischen) Kunst stehen". Die aus dem Ruder laufenden internen Konflikte (siehe auch Falter 28/07) sind indes nicht dazu angetan, die Öffentlichkeit von der Sinnhaftigkeit secessionistischer Aktivitäten zu überzeugen, im Gegenteil: Sie wird sich kopfschüttelnd abwenden.

Der letzte Schelmenstreich: Acht Mitglieder des Vorstands der Künstlervereinigung legten am vergangenen Wochenende ihre Funktion zurück. Sie konnten sich nicht mehr mit der Art identifizieren, wie die Präsidentin Barbara Holub die Agenden des Ausstellungshauses führte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige