Impulstanz

Die Kunst der Verführung

Kultur | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

Das Festival Impulstanz ist bereits seit ein paar Tagen im Gange, aber auch wer sich erst jetzt um Tickets kümmert, hat noch (fast) alle Optionen: Bei Impulstanz werden die meisten Karten traditionellerweise erst kurz vor der Vorstellung gekauft. Highlight dieser Woche ist das Gastspiel des belgischen Extremchoreografen Wim Vandekeybus, der in "Spiegel" (18. bis 20.7., Volkstheater) auf zwanzig Jahre Risikobereitschaft zurückschaut. In Sachen Tempo und Dynamik ist Vandekeybus nur der Kanadier Édouard Lock gewachsen, der mit seiner Gruppe La La La Human Steps bei Impulstanz das High-Speed-Ballett "Amjad" (7. bis 10.8., Burgtheater) zeigt. Wer's gern ein bisschen kopfiger hat, ist bei der derzeit an der Berliner Volksbühne stationierten US-Choreografin Meg Stuart richtig, die mit drei Produktionen (unter anerem: "It's not funny", 22.7., Volkstheater) bei Impulstanz vertreten ist. Ein Geheimtipp: die junge New Yorkerin Ann Liv Young und ihre etwas andere Schneewittchen-Performance "Snow White" (3. und 4.8., Kasino).

Neben der Reihe [8:tension], die im Schauspielhaus acht Stücke junger Künstler präsentiert, veranstaltet Impulstanz mit dem Theater an der Wien heuer erstmals die Reihe [cross+depot] im Semper Depot: Eine Ausstellung des Modeschöpfers Christian Lacroix hat hier ebenso Platz wie Konzerte mit dem Klangforum Wien oder ein Gastspiel des Kabinetttheaters. Der österreichische Choreograf Chris Haring zeigt im Semper Depot seine bei der Tanz-Biennale in Venedig kürzlich mit einem Goldenen Löwen ausgezeichnete Performance "Posing Project B - the art of seduction".

Impulstanz: bis 12.8. in Wien. Karten: Tel. 206 15 65 oder www.impulstanz.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige