Wien friert!

Stadtleben | Martina Stemmer und Christopher Wurmdobler | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

SOMMER Schwitzen Sie noch? Wenn ja, dann ist jetzt Abkühlung in Sicht. Wo die Stadt richtig kalt ist - sogar bei vierzig Grad im Schatten.

Nicht nur in Wien stöhnt man unter der anhaltenden Hitzeperiode. Okay, es ist Sommer, da gehört sich das so. Wer wissen will, wo's in der Stadt - und drumherum - immer noch schön kühl oder sogar eiskalt ist, bitteschön:

Bei den Pinguinen Die kleinen Kerlchen haben's gut. Die wissen gar nicht, was Schwitzen ist. In ihrem Gehege hat's nämlich nie mehr als 15 Grad. Die Königspinguine kuscheln sich gern dicht aneinander, schwimmen hin und wieder eine Runde, den Rest des Tages warten sie auf Futter. Auch wenn's im Besucherbereich nicht so kalt ist: Allein den schwarz-weiß-gelben Watscheltieren im Schönbrunner Tiergarten zuzusehen, hat was Abkühlendes. Die Polarlandschaft-Nachbildung ist hier ganz gut gelungen, jedenfalls besser als bei den Eisbären. Bei denen ist es nämlich ganz und gar nicht kalt. Erfrischender ist da schon ein Besuch im Aquariumhaus,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige