Spekulatius im Sommer

Stadtleben | Tex Rubinowitz | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

RENDEZ-TEX (1) In Folge eins seiner neuen Sommerserie geht unser Autor mit "Willkommen Österreich"-Mann Fred Schreiber zum Szenevietnamesen und versucht, ihn vom "Bobo"-Weg abzubringen.

Fred Schreiber ist pünktlich, das ist ungewöhnlich, weil man von ihm bis zu 24-stündige Verspätungen gewohnt ist. So ist er eben, er hat halt viel zu tun. Heute hat er Luft. Er kommt mit der Vespa, dem Moped der Mods. Die Sitzbank ist von Vandalen aufgeschlitzt worden, aus ihr quillt der gelbe Schaumstoff, jetzt, im warmen Sommerregen, ungünstig, weil sich das Sitzfutter mit Wasser vollsaugt, und wenn man dann, wie Fred jetzt, eine khakifarbene Hose anhat, sieht man rückwändig immer so aus, als sei man inkontinent. Sehr ärgerlich, er drückt sich eng an der Wand ins Lokal, wie einer, der Angst hat, dass man ihm in den Rücken schießt. Wir treffen uns im Sapa, einer Art vietnamesischem Lokal in der Zoller-/Ecke Lindengasse. Hier sitzt er fast täglich, isst immer das Gleiche: Gemüsesuppe mit Erdnüssen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige