Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

Der Mann hat fast alles richtig gemacht: Weltsuperstar George Michael füllte die Stadthalle, er ließ sich eine erstaunliche Bühne aus LED-Lichtlein errichten, hatte einen Haufen guter Musiker im Schlepptau, und auch sein Kleidergeschmack war tadellos (schwarzer Anzug, schwarzes Hemd, später Polizeiuniform mit Handschellen und Jeans). Gut, über die Paris-Hilton-Brille ließe sich diskutieren. Herr Michael zeigte allen, dass in ihm ein Haufen Soul steckt, dass sogar Klassiker aus der Wham!-Zeit ("Careless Whisper") nicht peinlich, sondern richtig gut sind, und er steht dazu. Auch zu seinem Mann ("The next song I wrote for the man I love"). So geht das! Was gar nicht geht, sind blöde Floskelsätze, in denen man bekundet, wie fantastisch Wien sei und wie fantastisch die ortsansässige Bevölkerung. Bitte, George Michael hat von Wien außer der Stadthalle nichts gesehen! Nicht mal die Albertina hat er besucht, sonst für Leute dieses Kalibers ein Pflichtprogamm. Mit dem Privatjet ging's


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige