Die Thermen und ihre Geldquellen

Achtung, Baustelle!

Politik | Wolfgang Kühnelt und Donja Noormofidi | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

Bad Aussee: Aus dem traditionellen Kurort, der seit 2001 von der SPÖ regiert wird, soll ein modernes "Wellness- und Spa-Resort" werden. Im Herbst 2008 wird die Thermen-Anlage samt Hotel laut Plan fertig sein. Die Gesamtinvestitionen liegen bei 50 Mio. Euro, das Land zahlt 3,65 Mio. dazu.

Bad Gleichenberg: Um 62,5 Mio. Euro entstehen in der ÖVP-Gemeinde zwei Hotels und das "modernste Kurhaus Österreichs". Man setzt vor allem auf innovative Therapien und eine lange Tradition. "Spaßtherme" soll es keine werden. Anfang 2008 soll das Riesenprojekt abgeschlossen sein. Das Land Steiermark ist mit 7,3 Mio. an Bord.

Bad Mitterndorf: Die "Grimming-Therme" wird rund 23 Mio. Euro kosten, das von einer deutschen Gruppe geführte Hotel zusätzlich rund 25 Mio. 3,5 Mio. Euro an öffentlichen Geldern fließen, das Gros kommt vom Land Steiermark. Für Winter 2008/09 ist die Eröffnung geplant.

Bad Radkersburg: Bereits 1978 stieß man hier auf eine heiße Quelle. Nach kleineren Investitionen in den letzten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige