Shop

Zum Anbeißen

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 29/07 vom 18.07.2007

Angler haben es im Sommer nicht leicht: Das Seewasser glitzert in der Sonne, und was sich darunter tummelt, lässt sich bestenfalls erahnen. "Austrian Outdoor Sports" hat für dieses Problem eine Lösung: Polarisationsbrillen, die die Spiegelungen der Wasseroberfläche aufheben - plötzlich tauchen die Fische im Blickfeld auf. Die guten Brillen gibt es in dem Spezialgeschäft für Fliegenfischen ab 50,-Euro. Fliege ist dabei der Überbegriff für Köder. Die Lockmittel in den Plastikschatullen erinnern Laien an ein Bastelbedarfsgeschäft: Kleine Kunstwerke sind die Nachbildungen von schlüpfenden Maifliegen, Eintags- und Brotfliegen, Ameisen, Käfern und Futterfischen, und sie tragen schillernde Namen wie "die Unfehlbare". Vom Hai bis zur kleinen Forelle lässt sich mit dieser Art des Fischens alles fangen, erklärt Stefan Haider. Das "Fly Fishing"-Geschäft führt er seit 2000 mit seinem Bruder Alexander. Dicke Fische halten die Männer auf den Fotos an den Wänden, doch nach Protzen mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige