Dolm der Woche

Gerald Grosz

Politik | aus FALTER 30/07 vom 25.07.2007

Man ist von den Orangen, die einst dieses Land mitregierten, einiges gewohnt. Sie prügeln einander in Lokalen und sie agierten so unverschämt, dass man sie einem Gerichtsurteil zufolge "Pack" nennen darf. Nun gibt es ein weiteres Urteil. BZÖ-Mann Gerald Grosz, der regelmäßig im Bruderkrieg mit der FPÖ die Trommel schlägt, zieht gerne über andere Leute her. Nicht alle lassen sich das gefallen. Eine ORF-Redakteurin hat ihn nun erfolgreich wegen Kreditschädigung und übler Nachrede verklagt, weil er Gerüchte über angebliche Sexualkontakte der Journalistin mit BZÖ-Politikern in Umlauf gebracht hatte. Weder Grosz noch sein Anwalt tauchten bei der Verhandlung auf - also verurteilte ihn das Gericht. Die Entscheidung ist rechtskräftig, Grosz hat inzwischen auch eine Entschädigung an die Journalistin gezahlt. Vielleicht beleidigt er künftig lieber wieder Seinesgleichen. Oder hat er Angst vor blauen Flecken?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige