Immer wieder Lizzy

Medien | Wolfgang Paterno | aus FALTER 30/07 vom 25.07.2007

MEDIEN Elisabeth Engstler, TV-Veteranin und Fachfrau fürs populäre Potpourri, moderiert neuerdings das ORF-Nachmittagsmagazin "Sommerzeit". Annäherung an eine Gute-Laune-Fee.

Der Schirm auf der Kaffeehausterrasse filtert das grelle Licht, taucht die Szene in cremefarbene Helligkeit. Eiswürfel klackern in einem Glas Apfelsaft. Das Tischtuch leuchtet strahlend weiß, es wirkt, als ob eine freundliche Angestellte den Grellheitsgrad stündlich kontrolliert. Der Zuckerstreuer ist ein Rustikalungetüm, und Wasser wird in einer eigens dafür vorgesehenen Flasche gereicht. In Zeitlupe rinnen kondensierte Wassertropfen die Bouteille herunter, der Tag marschiert träge in Richtung Mittag. Elisabeth Engstler, gewandet in einen luftigen Traum aus Weiß, ein mildes Lächeln im Gesicht, ist der Mittelpunkt dieser Lizzy-Engstler-Welt.

Es ist eine heile, aufgeräumte Welt, in der sich das Leben zwangsläufig prächtig anfühlen muss. Und dies ist so etwas wie eine Urszene, aufgenommen am Samstagvormittag


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige