Medien

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 30/07 vom 25.07.2007

Das Sommerloch: "Krach im Hause Lugner - Ehe vor dem Aus?" (ORF On am 3. Juli), "Ehepaar Lugner: Keine Anwälte eingeschaltet" (Der Standard am 5. Juli). "Christine Lugner arbeitet weiter an ihrem Buch" (ORF On am 10. Juli). "Reisebegleitung für Lugner gesucht" (Der Standard am 19. Juli). "Zilk über Lugner: Er macht Österreich lächerlich" (Kleine Zeitung am 22. Juli). Nun kann man sich ungefähr vorstellen, was auf uns zukommt, wenn ein Land, dessen Prominenz fast ausschließlich in der B-, C- und D-Liga zuhause ist, ab September zwei zusätzliche Society-Magazine bekommt. Eines stammt vom News-Verlag (Arbeitstitel Secret), das andere aus dem Hause Fellner. Der Österreich-Herausgeber dementiert zwar, aber aus der Redaktion ist zu hören, dass die Österreich-Beilage Life & Style aus der Tageszeitung verschwinden und zum Wochenmagazin aufgeblasen werden soll. Wir lassen uns überraschen. Bleibt eine Frage: Womit füllen diese Blätter ab Herbst ihre Seiten, wenn der Österreich-Bericht vom Wochenende keine Ente war und sich die Lugners tatsächlich scheiden lassen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige