Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | aus FALTER 30/07 vom 25.07.2007

Wir feiern diese Woche Florian Berndl, der ursprünglich das Gänsehäufel als Wildnis und Experimentierfeld entdeckt hat. Seit hundert Jahren ist das Gänsehäufel das schönste Wiener Strandbad der Welt, weswegen das Wien Museum nun eine Ausstellung zu diesem sommerlichen Thema zeigt. Stellte Herr Berndl für die Badegäste noch Zelte auf, gibt's an der Alten Donau mittlerweile Kabinen und Kabanen ohne Ende; Kabane und Liebe sozusagen. Und bei gefühlten sechzig Grad im Schatten kommt einem sogar hier das Wasser schön kalt vor. Man muss schließlich nicht jeden Tag nach Kritzendorf ins Strombad ("Kritz le bain") reisen. Man kann sich durchaus auch im Gänsehäufel abkühlen. Oder im Museum. Die Ausstellung "Am Gänsehäufel - ein Strandbad wird 100" läuft übrigens noch bis Oktober.

Dann feiern wir das Festival Impulstanz - und vergeben schon mal die ersten Falter-Oscars. An die Regisseurin Meg Stuart nämlich und ihre Gruppe Damaged Goods, die heuer gleich mit drei Abenden zu sehen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige