Was fehlt

Politik | aus FALTER 31/07 vom 01.08.2007

Neue Staatsbürger Die Zahl der Einbürgerungen geht heuer im Vergleich zu den Vorjahren massiv zurück. Das gab ÖVP-Innenminister Günther Platter bekannt. Im Jahr 2005, so berechnete der Standard, suchten in Wien noch mehr als 21.000 Bürger um eine Staatsbürgerschaft an. Heuer waren es im ersten Quartal nur 824 Menschen. Die Grünen vermuten, die blau-schwarze Fremdenpolitik habe Ausländer abgeschreckt. Dazu kommt, dass in den vergangenen Jahren viele integrierte Bosnienflüchtlinge eingebürgert wurden, was die Statistik verzerrt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige