In Kürze

Kultur | aus FALTER 31/07 vom 01.08.2007

Ulrich Mühe (1953-2007) Der deutsche Theater- und Filmschauspieler Ulrich Mühe ist am vorvergangenen Sonntag im Alter von 54 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Mühe stammte aus der DDR und war unter anderem am Deutschen Theater in Berlin engagiert, wo er 1989 die Titelrolle in Heiner Müllers "Hamlet"-Inszenierung spielte - eine Aufführung, die 1990 bei den Wiener Festwochen gastierte. Am Burgtheater spielte Mühe die Titelrollen in Claus Peymanns Inszenierungen "Clavigo" und "Peer Gynt", im Akademietheater war er mit seiner Frau Susanne Lothar in David Mamets "Oleanna" und in Yasmina Rezas "Drei Mal Leben" zu sehen. Zuletzt machte Mühe überwiegend Filme, er hatte Hauptrollen im Oscar-prämierten Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" und der Hitler-Komödie "Mein Führer". Eine seiner letzten Theaterarbeiten war das 2003 bei den Festwochen gezeigte Solostück "Wittgenstein Incorporated": An dem zweieinhalb Stunden langen Abend konnte man dabei zusehen, wie Mühe sich in Wittgensteins


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige