Stadtrand

Latte Matschato

Stadtleben | aus FALTER 31/07 vom 01.08.2007

Häferlkaffee is the new Latte macchiato! Genau. Es zeugt nämlich von allerhand Noblesse und Stil, in den Cafés dieser Stadt die Dinge einfach wieder beim Namen zu nennen, statt irgendwelche Fantasie-oder Szenebezeichnungen dafür zu benutzen. Denn angeblich sagt in Italien kein Mensch "Latte macchiato", wenn er Kaffee mit Milch möchte - wieso sagen's dann hier alle? Und wieso bestellen wir Espresso, wenn wir einen kleinen Schwarzen meinen? Der feine Unterschied war vielleicht früher wichtig, also vor zwei, drei Jahren, als die meisten Wiener Kaffeesieder noch wirklich miesen Kaffee gebraut haben. Doch mittlerweile bestehen kaum noch geschmackliche Unterschiede zwischen Italoröstung und Wiener Mischung. Wir können also ruhig wieder Kaffee sagen. Und aus Porzellan statt aus dem Glas trinken. Schlimmer ist es übrigens nur im schönen Hamburg, wo vermeintlich hippe Leute in tatsächlich hippen Gegenden nicht einmal mehr "Latte macchiato" bestellen, sondern "Galao". Das ist angeblich portugiesisch und heißt Kaffee mit Milch. Häferlkaffee eben. Mit viel Schaum! C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige