Stadtrand

Schilderwahn

Stadtleben | aus FALTER 32/07 vom 08.08.2007

Wie war das gleich noch mal mit dem Schilderwald, der abgeholzt gehört? In Eisenstadt hat der ÖAMTC kürzlich 400 Verkehrsschilder verhüllt, um festzustellen, welche davon fürn Hugo sind. Ergebnis: 157 davon wurden von den Eisenstädtern nicht einmal ignoriert. Deshalb hat man sie jetzt auch abmontiert. Wie viele Schilder wohl den Wienern schnurz sind? Der ÖAMTC will die Abholzaktion auch nach Wien bringen - wann, ist allerdings noch unklar, in einer Großstadt sei so was nicht ganz leicht zu bewerkstelligen, ließen die Autofahrerinteressenvertreter wissen. Klar, bei dem Beschilderungswahnsinn, da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Und täglich kommen neue Taferln dazu. 2800 Stück bringen allein die Wiener Linien in den nächsten zwei Jahren an. Jedes blau-weiße Bushaltestellenschild der Stadt bekommt nämlich ein gelbes H dazu. Damit auch Nichtwiener wissen, dass sie hier in einen Bus einsteigen können. Als ob sie das nicht auch so merken würden. Und falls nicht, machen wir sie drauf aufmerksam, überhaupt kein Problem, wir helfen gerne! M. S.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige