Sideorders

Bento-Boxen

Stadtleben | aus FALTER 32/07 vom 08.08.2007

Seit es japanische Restaurants in Wien gibt, werden auch Bento-Boxen befüllt. Einen wirklichen Kult um diese kulinarischen Potpourris in Setzkastenform gab es bei uns aber - anders als bei Sushi und ansatzweise bei den Nudelsuppen - nie wirklich. Gute Bentos bekommt man hier:

Yume, 14., Bergmillergasse 3, Tel. 416 92 67, tägl. 11-23.30 Uhr, www.yume.at

Der Designerjapaner in Hütteldorf ist Wiens erste Adresse für Bentos, 13 verschiedene stehen in der Karte und werden von den Mittagsgästen auch sehr gerne bestellt.

Wok & Co, 3., Ungargasse 27, Tel. 714 31 24, tägl. 11.30-14.30, 17.30-23.30 Uhr, www.wokundco.at

Klassischer Panasiate, in dem es neben so ziemlich jedem asiatischen Mainstream auch eine Handvoll Bento-Versionen gibt: diverse Renner von der Speisekarte, nur anders verpackt.

Hollmann Salon, 1., Heiligenkreuzerhof, Grashofgasse 3, Tel. 961 19 60-40, Mo-Fr 9-22, Sa 10-22 Uhr, www.hollmann-salon.at

Dies ist natürlich kein Bento-Lokal, aber man nahm sich für die raschen und guten Mittagsmenüs die japanischen Ideen zum Vorbild und interpretierte auf Neowienerisch.

Benkei, 3., Ungargasse 6, Tel. 718 18 88, Mo-Fr 11.30-15, Mo-So 18-23.30 Uhr, www.benkei.at

Die besten japanischen Mittagsmenüs der Stadt, absolut Bento-tauglich, wenngleich nicht in den Kästchen serviert.

Wein - Wunderbares Paradoxon Roter Veltliner: kein Rotwein, sondern Weißwein, obwohl ziemlich rote Trauben; außerdem nicht mit dem Grünen Veltliner verwandt, der im Gegensatz zum Roten Veltliner nämlich gar nicht zur Veltliner-Familie gehört. Am Wagram ist er die Spezialität und bringt grandiose Weine, zum Beispiel den Roten Veltliner der Lage Riesmein von Stephan Mehofer, burgundisch und großartig. RV Riesmein 2006,

Preis: E 7,30; Bew.: 4/5 (sehr gut),


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige