Aufstand der Architekten

Politik | Gerlinde Pölsler | aus FALTER 32/07 vom 08.08.2007

Wohnbau Mit starren Förderrichtlinien verhindert das Land Steiermark innovative Wohnbauten. Die heimischen Planer wollen das nicht länger hinnehmen.

Dieses ständige Blockieren von Ideen geht mir schon seit dreißig Jahren auf die Nerven", schmetterte der renommierte Grazer Architekt Klaus Kada in den voll besetzten Generalihof, in dem sich die Prominenz der Grazer Bau- und Planerszene versammelt hatte. Wohnbau-Landesrat Johann Seitinger hatte zur "Soiree" anlässlich eines neuen vom Land finanzierten Architektur-Themenwettbewerbs geladen, für den sich Planer seit vergangener Woche bewerben können. Doch auch andere von Kadas Berufskollegen gaben Seitinger Stoff. In dessen Büro ist man seitdem aufgebracht. "Der Landesrat war über den Auftritt mancher Architekten sehr entsetzt", sagt Gerhard Uhlmann, der für Wohnbauförderung zuständige Sekretär. "Man muss sich ernsthaft überlegen, ob man mit bestimmten Herren überhaupt noch etwas macht."

Dabei ist der aktuelle Konflikt nur ein Symptom


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige