In Kürze

Kultur | aus FALTER 32/07 vom 08.08.2007

Architektur Zu einigen Änderungen ist es im Fahrplan des mit mehr als 500.000 Euro bestgeförderten Architekturprojekts des Landes, Charlotte Pöchhackers "Architektur Laboratorium Steiermark", gekommen. Die dazugehörige Ausstellung sollte an mindestens fünf Orten gezeigt werden, starten sollte sie im prestigeträchtigen "Cité de l´architecture et du patrimoine" in Paris. Geplante weitere Stationen, bevor es am Ende zurück nach Graz geht: Berlin, Florenz oder Mailand, Karlsruhe, Rotterdam. Die Eröffnung ging in Berlin statt in Paris und dort in einer kleineren als der erhofften Variante über die Bühne, statt nach Italien wanderte die Ausstellung nach Belgrad. Ab September macht sie in Budapest Station. Danach, lässt Pöchhacker aufhorchen, gehe es sogar an viel mehr Orte als geplant: nach "Zagreb, Barcelona, Paris, Moskau und Sofia".

Erratum Bei der Titelgeschichte der letzten Ausgabe "Grenzen der Stadt" ist uns ein bedauerlicher Fehler unterlaufen: Die Fotos von Marie-Claude Mutamba und Karen Perchtold wurden vertauscht. Und das gleich zweimal. Tatsächlich ist jeweils Karen Perchtold abgebildet. "Ich bedanke mich für die sensible Darstellung der AfrikanerInnen in Graz und halte den Falter für eine gute und wichtige Zeitung. Jedoch ist es sehr wichtig gerade bei diesem Thema korrekte Fakten zu präsentieren", schreibt Frau Perchtold. Dem schließen wir uns gerne an.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige