Anti-Souvlaki

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 33/07 vom 15.08.2007

NEUES LOKAL Vor einem Jahr sperrte Wiens einziger Edelgrieche, das Ella's, auf. Nun gibt's einen neuen Koch und ein neues Konzept.

Unter griechischer Küche kann sich irgendwie jeder was vorstellen, und selten ist das was Gutes: in Öl schwimmende, verbrannte Gemüse, Fische und Fleischstücke. So zumindest kennt das jeder, der mittels Interrail, Zelt, einem minimalen Urlaubsbudget und eigentlich keiner Lust, sich auch nur 500 Meter vom Strand zu entfernen, die kulinarische Seele dieses Landes zu erforschen suchte. Ein Stachel im Fleische von Lefteris Dermitzakis, Betreiber des Orpheus in der Spiegelgasse, der vor einem Jahr am Judenplatz sein Ella's eröffnete und damit versuchte, den Wienern eine Ahnung davon zu vermitteln, wie turbulent, kreativ, interessant und dynamisch die Lokalszene Athens derzeit ist: modernes Design und kontemporäre Mediterranküche mit griechischem Einschlag, die aktuell besten griechischen Weine, Olivenöl aus Eigenanbau in Kreta, gekocht vom jungen Clemens Slama,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige