Tier der Woche

Meer geht nicht


Peter Iwaniewicz
Stadtleben | aus FALTER 33/07 vom 15.08.2007

Ich will ein Fisch im Wasser sein,

im flaschengrünen tiefen See,

ich will mit Wasser mich besaufen

und paar Blasen blubbern lassen.

Nina Hagen, 1978

Was heißt hier "topaktuell", gibt mir der geschätzte Herr Redakteur mit sehr lauter, aber wie immer sympathischer Stimme ein wichtiges Feedback auf meine letzte Kolumne. "Elvis ist tot, und in eine Nachricht von gestern wickelt man toten Fisch von heute", zitiert er auswendig aus dem kleinen Handbuch für noch kleinere Journalisten. Seine wegweisenden Worte "Brisante Themen, heiße Eisen und kein kalter Käse" überlagern das mich hinausbegleitende Geräusch eines zerreißenden Gehaltsschecks.

Die Firma Iglo Deutschland spendete dem WWF für jede zwischen Oktober 2006 und April 2007 verkaufte Packung Fischstäbchen einen Cent für dessen Projekt zur bestandserhaltenden Fischerei im Atlantik. Der Scheck betrug nach Angaben der Tierschutzorganisation Peta fast eine Viertelmillion Euro. Interessante Idee, das Leerfischen des Atlantiks durch den Verkauf

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige