Buch der Stunde

Männer verstehen

Kultur | Thomas Askan Vierich | aus FALTER 34/07 vom 22.08.2007

Vier Männer Mitte vierzig, alte Schulfreunde, die sich einmal im Monat zum Doppelkopf treffen. Frank Goosen, früher als "Nick Hornby aus Bochum" bekannt, hat sein britisches Vorbild längst abgehängt. Seine Literatur verbindet Humor mit Melancholie, Witz mit Weisheit. "So viel Zeit" ist der sehr ernstzunehmende Versuch einer Standortbestimmung. Männer Mitte vierzig, verheiratet oder geschieden, beruflich erfolgreich oder auch nicht: Kommt da noch was? Im Falle der vier aus Bochum kommt eine Band. Ihre Band. Die sie schon mal hatten, vor 25 Jahren. Rock 'n' Roll soll noch einmal ihr Leben retten. Ausgerechnet der von Deep Purple, Uriah Heep und AC/DC. Kein Wunder, dass die Frauen der Aktion ihrer Männer eher skeptisch gegenüberstehen: pubertärer Kram, ein Ablenkungsmanöver.

Als die Jungs dann auch noch in einer Nacht- und-Nebel-Aktion nach Berlin fahren, um ihren musikalischen Mastermind zu reaktivieren, schütteln sie nur noch den Kopf. Ole ist eine vollkommen verkrachte Existenz,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige