Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 34/07 vom 22.08.2007

WEITWANDERN IV Aufgwacht: Mittag war´s, die Brust so heiß. Au, hat er gsagt. Auwehauweh. Der Feuerberg auf seiner Brust ist gwachsen. Gspuckt und zuckt. Die Hüttennadel hat der Berg längst gschluckt ghabt. Mein Popocatepetl, hat er dacht. Gweint und glacht zugleich. Auwehauweh. Und Angst: dass sein Feuerberg den Sterzacker ansteckt, dass sein Fleischfeuer überspringt. Auf die Sterzbam, die Blattln, den Woazboart, auf die Striezel. Von Striezel zu Striezel hupft. Dass der Acker in die Luft geht wie ein Popcornhäfn. Popocatepetlpopcorn, hat er dacht. Gweint und glacht zugleich. Dann ist der Regen kommen. Und da hat er gwusst, dass alles gut wird. Hat ghört, wie die kalten Tropfen auf seiner Brust zischt haben. Hat gspürt, wie das Feuer auskühlt ist. Und dann is ihm eingfallen: dreckig. Die Glocknerwirtin hat dreckig glacht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige