Shop

Der Hoflieferant

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 34/07 vom 22.08.2007

Der Fleischtiger erwacht, wenn die Grillkohle leise knistert. So saftig, wie Bergwiesen grün sind, schmeckt Rindfleisch vom Spieß allerdings nur, wenn es einen kurzen Weg bis auf den Teller zurückgelegt hat. Eintausend Landwirte in der Steiermark, Kärnten und Salzburg packen jetzt die besten Teile vom Rind in eine Box: Fünf oder zehn Kilo ausgewählter "Styria Beef"-Fleischstücke kann man sich im praktischen Karton direkt bei den Bauern abholen. Darin sind ein Kilo Beiried zum Kurzbraten oder für Grillspieße, zwei Kilo Schnitzel, insgesamt drei Kilo Wade/Gulasch und Faschiertes, zwei Kilo zum Kochen und zwei Kilo zartes Bratenfleisch, das man auch grillen kann. Wer zur Box greift, tut sich selbst, Land und Leuten was Gutes.

Am Bergbauernhof von Heidemarie Harrer trotten sechs Kühe und zwei Kälber über die Weide, im Sommer sind die Tiere im Freien. Nur in der Früh und abends muss Frau Harrer nach ihrem Vieh sehen. Der Betrieb in Schrems bei Frohnleiten hat vor über 15 Jahren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige