So tief ist der Sommer

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 35/07 vom 29.08.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Mit Oberhauser, Fellner, Strache und dem ORF am Weißensee. Tiefer geht's nimmer.

Sommergespräche im ORF. Der Falter wird bei solchen Gelegenheiten neuerdings hergezeigt und besprochen, von Alexander Van der Bellen sogar ausdrücklich zur Lektüre empfohlen. Heinz Christian Strache zitierte ihn ebenfalls, worauf Moderator Elmar Oberhauser zu knurren geruhte: "Wir alle lesen den Falter." Soweit das Positive. Das Negative: Es geht bei solchen Anlässen nur mehr um Werbung. Chefredakteure von Medien sind zu Werbezwecken präsent, für nichtpräsente Kollegen wird halt auf andere Weise Reklame gemacht. Die Chefredakteure von Krone, profil, Kurier, Kleiner Zeitung und Österreich dürfen sich ins Bild setzen lassen. Wenigstens die Machtverhältnisse sind klar: Mediaprint gegen Styria und Fellner steht jeweils 3:1, mit einem Akzent auf Raiffeisen. Ginge es um Reichweite, müsste ein Vertreter von News und einer der Ganzen Woche dort sitzen. Ginge es nach der Qualität,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige