Wieder am Markt

Das ganz rare Edelöl

Stadtleben | aus FALTER 35/07 vom 29.08.2007

Früher war toskanisches Olivenöl gut und teuer, griechisches gut und billig, mittlerweile gibt's ligurisches, sizilianisches, das delikate aus Südfrankreich, jede Menge guten Stoff aus Griechenland, entkernte Edelöle von toskanischen Weingütern und auch noch Ware aus Australien, Südafrika und Kalifornien. Von der boomenden Austroölszene ganz zu schweigen. Und jetzt auch noch das Öl der Öle, rarer, edler und besser als alles zuvor, aus den Nusskernen des seltenen und nicht zu züchtenden Arganbaums in Marokko: gelbe Farbe, unglaublich intensiver, delikater, nussiger Geschmack, sauteuer und daher nicht für den Salat gedacht, sondern als Würze für Fisch, Käse, kräftige Gemüse. Wegen des hohen Preises wird oft gefälscht, Sidi Yassine lässt sich nach EU-Vorschriften biozertifizieren.

Arganöl, um E 26,10/0,25 l bei Spezerei, 2., Karmeliterplatz 2, www.spezerei.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige