1 Jahr Feuchttraum

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 36/07 vom 05.09.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Wovon träumen Zeitungsmacher den ganzen Tag? Davon, dass sie ihre Träume wahrmachen. Hilfe!

Dem einen sein Traum juckt den anderen kaum. Kürzlich aber machten ein paar Träumer ihren Traum öffentlich. "Vor einem Jahr hatten wir nur einen Traum", erzählen sie. Man träumt oft nur das Eine, gewiss, sie jedoch hatten "den Traum in Österreich eine neue engagierte, junge Tageszeitung zu starten", zwar ohne Komma hinter dem Traum, aber immerhin mit Pleonasmus: "eine neue Tageszeitung" wollten sie traummäßig starten, "die so heißt, wie das Land, das wir lieben".

Natürlich heißt das Land weder Abchasien noch Jugoslawien, es heißt Österreich, nein ÖSTERREICH, in Großbuchstaben, denn "Dream big!" sagt man anderswo, und klein sind wir sowieso. Dieses Land, so traumhaft es auch ist, leidet an einer schlimmen Krankheit, es hat eine kaputte Öffentlichkeit. Weiß Gott, wer die kaputtgeträumt hat, aber von all den mehr oder weniger rüstigen hiesigen Medienträumern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige