Osamas Sieg

Ulrich Ladurner | Politik | aus FALTER 36/07 vom 05.09.2007

ESSAY Die Taliban kehren nach Kabul zurück, Bagdad versinkt im Chaos. Sechs Jahre nach dem Anschlag vom Elften September ist die Frage erlaubt, ob El Kaida den "Krieg gegen den Terror" gewonnen hat.

Der BBC-Journalist John Simpson war einer der Ersten, der am 13. November 2001 begriff, dass die Taliban aus Kabul geflüchtet waren. Er schnappte sich Kameramann und Tonmeister, zog sich eine blaue Splitterschutzweste über und marschierte zu Fuß nach Kabul. Er kam von Norden her. Die Straße fällt steil in die Ebene von Kabul ab, bevor sie flach auf das Zentrum zuläuft. Simpson ging schnellen Schrittes hinunter, das Kamerateam folgte ihm. Die Kabulis reagierten verdutzt. Sie hatten offensichtlich nicht damit gerechnet, nach der Flucht der Taliban einen Journalisten zu sehen, der ununterbrochen redend in ihre Stadt kam. Bald aber umringten sie Simpson neugierig. Sie winkten, lachten und jubelten in die Kamera. Simpson kommentierte diese Szene mit britischer Gelassenheit, doch war ihm die

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige