Am dritten Ort

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 36/07 vom 05.09.2007

KONSUM Letzte Woche hat im Prater eine neue Shoppingmall aufgesperrt. Die Betreiber des Stadioncenters hoffen, dass wir dort nicht nur einkaufen, sondern auch gern die Freizeit verbringen. Was soll uns am Warenerwerb im Rudel noch reizen?

Stockfinster da drin. In einer Ecke ein paar vollbeladene Kleiderständer, der Rest ist Leere. Und Staub. Die Glasfront, an der man sich für einen Blick ins Innere die Nase plattdrückt, ist mit einer feinen, grauen Schicht überzogen. Selbstgebastelte Plakate mit der Aufschrift "Freitag Flohmarkt" kleben an der Scheibe. Nach moderner, durchdesignter Shoppingmall sieht das nicht gerade aus. Nicht nur wegen des einen ehemaligen Klamottenladens in Sektor A, in dem einmal pro Woche die letzten Ladenhüter verschachert werden. Je weiter man sich in den verwinkelten Bau vorarbeitet, umso höher wird die Dichte leerstehender und halb ausgeräumter Shops.

Sieht aus, als hätte die Gasometer-City in Simmering die besten Zeiten hinter sich. Dabei existiert das Einkaufszentrum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige