Königin der Schmerzen

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 36/07 vom 05.09.2007

JUBILÄUM Wenn Franzbranntwein Geburtstag hat, dann gibt's wohl was zu feiern: Seit 110 Jahren reibt man sich hierzulande mit Diana ein.

Zugegeben, die Sache hat einen seltsamen Beigeschmack - und der riecht nicht unbedingt nach Menthol. Ausgerechnet um den zehnten Todestag von Lady Diana "Di" Spencer, der Königin der Herzen, feiert eine andere Diana Jubiläum. Seit 110 Jahren gibt es die Marke Diana, die österreichische Antwort auf das Allerweltshausmittel Franzbranntwein.

Ursprünglich war das Einreibemittel im Zeichen der römischen Jagdgöttin ja ein österreichisch-ungarisches Produkt. 1887 kam nämlich in Budapest der Besitzer einer Diana-Apotheke auf die Idee, das damals gerade aus dem fernen Osten in Europa angekommene Wunderkühlmittel Menthol dem guten alten Franzbranntwein beizumengen und das Zeug in eigens gefertigten, hübsch etikettierten Flaschen abzufüllen - für die damalige Zeit ein Novum. Ebenso wie die Tatsache, dass für Diana mittels Inseraten intensiv Reklame gemacht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige