Presseschau

Medien | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 37/07 vom 12.09.2007

Verlässliche Media-Daten lassen sich nicht in Umfragen ermitteln. Besser, man passt im Kaffeehaus auf, wer was liest. Neulich im Espresso ums Eck kam es zu einer aufschlussreichen Szene. Der Zeitungsständer ist hier für gewöhnlich mit den gängigen Wiener Tageszeitungen bestückt; an diesem Tag aber fehlt aus irgendeinem Grund die Kronen Zeitung. Ein Stammgast mustert das Angebot - und greift schließlich etwas zögerlich zum Standard. Als der Wirt ihm die Melange serviert, fällt ihm auf, dass sein Gast nicht ganz zufrieden ist. "Du hättest lieber die Krone, gell?", fragt er entschuldigend. Der Gast antwortet mit einem Schulterzucken. "Da steht ja eh auch alles drin", sagt er dann, obwohl es nicht ganz überzeugend klingt. "Österreich hätten wir noch da", sagt der Wirt versöhnlich. Als Antwort gibt's jetzt nur noch eine abwehrende Geste, die man mit "Geh, bitte!" übersetzen muss. Darauf der Wirt: "Das sagen alle!" Krone-Leser, die lieber zum Standard als zu Österreich greifen: Sollte es Wolfgang Fellner jemals in dieses Espresso verschlagen, würde er wahrscheinlich in Tränen ausbrechen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige