Kim neu wau

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 37/07 vom 12.09.2007

NEUES LOKAL Sohyi Kim hat ihr winziges Restaurant hinter der Volksoper komplett neu gestaltet und kocht radikaler denn je zuvor.

Besser, ich gestehe es gleich: Bei Sohyi Kim bin ich nicht objektiv. Mich hat die Kreativität und die Energie, mit der die gelernte Textildesignerin aus Korea an ihre Sache geht, schon im Yohm fasziniert (1999, Designer-Reis-Snacks, gescheitert), ihre schlichte, aber erschütternd geradlinige Küche in ihrem winzigen Lokal Kim kocht empfand ich von Anfang an (2001) als extrem faszinierend, ihren Umgang mit Gewürzen horizonterweiternd, ihre Kombination von moderner Asiaküche mit Wein bahnbrechend. Der Shop, das Kochstudio, 5-Elemente-Küche und Kochen mit Kindern waren bei ihr schon Thema, als die Lifestylemagazine noch von Sushi schwärmten, ihre regelmäßigen Auftritte in der Kerner-Koch-Show machten sie zum einzigen Kochstar des Landes.

"Ich habe mich in den sechs Jahren so verändert, mein Team hat sich so verändert, mein Kochstil hat sich so verändert,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige