Vorwort

Freizeit, mittig

Vorwort | Thomas Wolkinger | aus FALTER 37/07 vom 12.09.2007

Sonntag muss Sonntag bleiben. Da sind wir voll beim Papst. Obwohl er sich selbst nicht immer so ganz dran zu halten scheint, wie das Programm, das der Heilige Vater am Wochenende in Österreich absolvierte, eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Und wie war das mit der Freizeit gemeint und mit der inneren Mitte? Ist die jetzt gut? Unsicheres Terrain, das lassen wir lieber.

Der Papst ist abgereist, die Politik kommt nach wohlverdienter Sommerruhe ins Land zurück. Und so wie die Schulkinder seit Montag wieder in die Schule gehen müssen, gehen auch die Landesräte wieder in ihre allwöchentliche Regierungssitzung. Schulferien müssen Schulferien bleiben. Da sind wir voll bei der Tradition, solange die sitzungsfreie Zeit auch sinnvoll verbracht wurde. War das so? Die Qualität und Intensität der politischen Debatte über den Sommer lässt Zweifel aufkommen. Gut, dass es ÖVP-Klubobmann Christopher Drexler gibt, der wieder einmal die Flaute dazu genutzt hat, um einen Finger in eine schwärende


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige