Shop

Oh Bauer

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 37/07 vom 12.09.2007

Regnerisches Herbstsauwetter macht Bauernmarktbesuche nicht romantischer. Wer trotzdem lokale Köstlichkeiten auf dem Teller haben will, findet diese auch an einem überdachten Fleck: Biegt man von der Hauptschlagader der Innenstadt zweimal rechts ab, lotsen zwei Tafeln - eine mit der verlockenden Aufschrift "Zotter Schokolade ist wieder da", eine andere mit der Auflistung "Ziegenkäse, Joghurt, Bio-Honig" - durch den Hof der Landwirtschaftskammer. Der Stadtbauernladen ist etwas versteckt. Wer sich fragt, ob er hier richtig ist, weiß spätestens dann Bescheid, wenn er die langen Holztische im Foyer der Landwirtschaftskammer erblickt. Diese bilden den Hauptteil von Maria Bauers Stadtbauernladen. Darin findet man beispielsweise die neue Kollektion an Zotterschokoladen mit "Maroniherzen" und "Tigernüssen", die nach Mandeln schmecken. Das klingt ja recht konservativ für Zotter, die Sorten "Tofu und Sake" und "Süßkartoffel-Mocca-Rosmarin" bieten schon eine größere Herausforderung für


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige