Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

Den 30. Geburtstag feiern die meisten noch ohne große Anwandlungen von Altersdepression. Dreißig, pah! Da hat man, bei guter Führung, noch mehr als die Hälfte vor sich, kann Bäume in die Welt setzen, Kinder bauen und Häuser aufziehen, eventuell sogar noch Skateboard lernen! Wenn eine Zeitung dieses Alter erreicht, hat sie schon gar keinen Grund, in Melancholie zu versinken, weil: Zeitungen können ja noch viel älter werden als die Menschen! Das "Falter" Fest findet also am nächsten Wochenende (21. und 22.9.) in der Ottakringer Brauerei statt, und wer dort (neben Attwenger, Maschek und Naked Lunch) auftritt, kann man auf Seite 79 erfahren. Der sogenannte Jubelfalter liegt bereits jetzt der Doppel-CD "Gut Böse Jenseits!" bei und wird Ihnen gegen 19,90 Euro vom Händler Ihres Vertrauens ausgefolgt.

Die Überleitung zur dieswöchigen Ausgabe, die ja trotz aller Feierlichkeiten auch gemacht werden muss, gelingt insofern leicht, als Stefan Apfl und Florian Klenk in Berlin Alice Schwarzer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige