Moscheenstreit

Anzünden! Anzünden!

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

Ka Moschee, des wär schee!" "Die SPÖ vertritt die Muslime - wer vertritt uns?" Es waren hässliche Parolen, die vergangene Woche in der sonst eher beschaulichen Brigittenau zu hören waren. Die Türkisch-Islamische Union in Europa (Atib) will dort ein Veranstaltungszentrum vergrößern. Nun ist ein heftiger Konflikt entbrannt, dessen vorläufiger Höhepunkt eine Demonstration mit 600 Teilnehmern und eine Gegendemonstration mit 150 Besuchern war. Eine Gruppe besorgter Anrainer gründete die Bürgerinitiative Dammstraße, weil sie parallel zur geplanten Vergrößerung auch ein Mehr an Lärm, Schmutz und Parkplatznot befürchtet. Die FPÖ versucht, die Initiative für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. So hat sie die Finanzierung der Homepage der Bürgerinitiative übernommen und die Seite unter dem Namen moschee-ade.at registrieren lassen. Dort wurde nicht nur zur Unterstützung der Demonstration aufgerufen, sondern es ist auch zu lesen: "Wo der Halbmond aufgeht, geht das goldene Wienerherz

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige