1001 Übernachtung

Stadtleben | Ingrid Brodnig | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

TOURISMUS Immer mehr Araber machen Urlaub in Wien. Sie schlafen in Fünfsternehotels, und ihre Frauen shoppen verschleiert in der Innenstadt. Nicht jeden freut dieser Anblick.

Der Security-Mann öffnet den drei Damen die Tür. Diamanthalsketten liegen in den Vitrinen, Kamel- und Straußenlederhandtaschen, teuer wie ein Kleinwagen, in den Regalen. Preiszettel findet man in der Boutique des italienischen Luxuslabels Bulgari keine. Es ist eine eigene Welt, in die Frauen eintreten. Die drei sind bis auf das Gesicht in Schwarz verschleiert. Nur eine trägt ein buntes Tuch auf dem Kopf. Sie lässt sich das Sortiment an Taschen, Sonnenbrillen und Tüchern zeigen. Kein ungewöhnliches Bild im Luxusgeschäft am Kohlmarkt.

In den letzten Jahren kommen zunehmend arabische Touristen nach Wien. Sie stammen vor allem aus Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Katar und reisen meist als Großfamilie. Das inkludiert Chauffeur und Dienstmädchen. In den Sommermonaten frequentieren die Familien


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige