Schön unaufdringlich

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

Kosmetik Seifen und Salben für empfindliche Nasen: Bei Kiehl's bekommt man naturnahe Kosmetik mit wenig Duft - seit neuestem auch in Wien.

Andy Warhol schwor angeblich auf die Blue Astringent Herbal Lotion. Mit dem nach Menthol riechenden, alkoholhaltigen Wässerchen rieb sich der Pop-Artist nach dem Rasieren gern das Gesicht ein. Des New Yorkers blitzblaues Lieblingsaftershave, das seit 150 Jahren nach Rezeptur eines gewissen John Kiehl hergestellt wird, bekommt man jetzt auch in Wien. Auf der Tuchlauben hat nämlich soeben die erste Österreich-Filiale der Kosmetikkette Kiehl's aufgesperrt. 1851 von einem aus Deutschland eingewanderten Apotheker in New York gegründet, existieren weltweit inzwischen 400 Kiehl's-Filialen, die meisten davon befinden sich in den USA, in letzter Zeit nimmt man sich aber vermehrt auch europäische Großstädte vor. Was vor allem mit dem Umstand zu tun hat, dass Kiehl's seit ein paar Jahren zum Kosmetikriesen L'Oréal gehört. Wer also Bodyshop seit der Übernahme


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige