Vorwort

Nachdenkpause

Vorwort | Donja Noormofidi | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

Was gibt es im südsteirischen Weinland? Wein natürlich. Und im Apfelland gibt es, wie der Name schon sagt, jede Menge Äpfel. Weil Äpfel nicht das ganze Jahr über wachsen, kürte VP-Tourismuslandesrat Hermann Schützenhöfer die Region vergangene Woche zusätzlich zum "Herzland Herberstein-Stubenbergsee" - immerhin gibt es im Tierpark Herberstein herzige Tiere und es gibt auch schon ein neues Herz-Logo für die Region. Im Vulkanland gibt es Vulcanoschinken und im Thermenland heiße Quellen. Doch was gibt es in der Obersteiermark? Vor kurzem war der Papst in Mariazell, doch für ein Papstland wird's nicht reichen. Und das geplante Mateschitzland am Spielberg-Ring wackelt nach wie vor. Vor einem Jahr wurde die Tourismusregion Obere Steiermark in Hochsteiermark umbenannt - weil sich damit hübsche Wortspiele machen lassen. Ob das die Probleme lösen wird? Hoch sind in der Obersteiermark nämlich nicht nur die Berge, hoch ist auch das Ausmaß der Abwanderungen, die Anzahl der alten Menschen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige