Hochprozentiges Theater

Politik | Hermann Götz und Tiz Schaffer | aus FALTER 38/07 vom 19.09.2007

STEIRISCHER HERBST In seinem vierzigsten Jahr leistet sich das steirische Kunstfestival ein eigens entworfenes Festivalzentrum. "The Theatre" ist temporäres Theater, Festival im Festival und soziale Skulptur unter einem Zeltdach.

Die imposante Pestsäule mit der heiligen Dreifaltigkeit am Karmeliterplatz erinnert an den schwarzen Tod. Noch beherrschender als die Pestsäule wirkt das Hauptquartier der steirischen ÖVP, das den riesigen Platz ähnlich einer Trutzburg fast zur Gänze bestimmt. Gleich um die Ecke wurde hier übrigens eines der schwärzesten Kapitel steirischer Geschichte geschrieben, als im Jahre 1600 mit einer großangelegten Bücherverbrennung die Gegenreformation zu einem wenig feierlichen Höhepunkt kam. Einer der wenigen Augenblicke übrigens, wo in Graz Dinge von weltweiter Bedeutung passierten.

Jetzt soll hier wieder Bedeutendes passieren. Nachdem im vergangenen Jahr, zu Beginn der Intendanz von Veronika Kaup-Hasler, das im Künstlerhaus eingerichtete Festivalzentrum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige