Luftballon wird Kunstpalast

Extra | Oliver Lehmann, Christian Zillner | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

MUSEUM IN PLANUNG Der ehemalige Messepalast wird Kunstquartier. Ein Porträt des Projekts und seines Planers Laurids Ortner.

Bist du denn wahnsinnig, dass du beim Messepalastwettbewerb mittust? Dabei kommt doch eh nix heraus, außer vielleicht einer Kunsthalle für die Pasterk." Laurids Ortner lacht ins Sonnenlicht, das durch die großen Scheiben des Café Prückl bricht, als er von einem Skeptiker erzählt, der seinem Projekt das Scheitern geweissagt hat. Tatsächlich haben Laurids und sein Bruder Manfred den zweistufigen Wettbewerb gewonnen.

"Es war für uns eigentlich schwieriger, die erste Ausscheidung zu bestehen, als im zweiten Teil zu gewinnen", sagt Ortner. Jene sieben Teams, die nach der ersten Wettbewerbsphase übrig blieben, erhielten je 400.000 Schilling zur Weiterführung ihrer Projekte. "Die anderen haben ihre ursprünglichen Konzepte wenig verändert; wir haben unseres völlig umgestoßen."

Im ersten Entwurf sahen die Brüder eine Absenkung der Lastenstraße vor, die den Bereich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige