1992

Extra | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

Das Jahr

Die EU beschließt die Maastricht-Verträge. Thomas Klestil wird Bundespräsident. Die CSFR zerlegt sich friedlich in Tschechien und die Slowakei. Am Balkan tobt der Bürgerkrieg. Österreich und die EG-Länder anerkennen Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Bill Clinton wird zum Präsidenten der USA gewählt. Fußballtrainer Ernst Happel stirbt. Die Illustrierte "News" erscheint erstmals.

Das Falter-Jahr

Formal und inhaltlich konsolidierte sich das Blatt. Aufgrund der allgemeinen Haider-Hysterie verhängte Chefredakteur Armin Thurnher ein Bildverbot über Jörg Haider, das breit und kontroversiell diskutiert wurde (auch im eigenen Blatt). Es sollte auf die verlogene Praxis der Medien hinweisen, Haider in Texten zu kritisieren und in Bildern zu verherrlichen.

Die Auswahl

Das Gespräch mit den Größen des Austropop ist lustig und bedenklich: Inszeniert es doch das Unvermögen und die Unfähigkeit zum Dialog als unvermeidliche Begleiterscheinung von Journalismus. Und sonst? Thomas Seifert (heute bei der "Presse") und Thomas Vasek berichten über die "Haider-Jäger". Christian Scheib (heute Musikchef von Ö1) porträtierte Frank Zappa, Karl Duffek (heute Chef des Renner-Instituts) berichtete über deutsche Soziologen. Werner Vogt thematisierte schon damals Missstände bei der Pflege. Und Armin Thurnher interviewte Leon Zelman, den Gründer des Jewish Welcome Service.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige