1994

Extra | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

Das Jahr

Die Nato greift auf dem Balkan ein. Österreich schließt die Beitrittsverhandlungen mit der EU ab. Bei der Volksabstimmung entscheiden sich 66,4 Prozent für den Beitritt. In Italien wird Berlusconi Präsident, muss aber bald wegen Korruptionsvorwürfen zurücktreten. In Österreich explodieren weiter Bomben. Bei der Wahl verlieren SPÖ und ÖVP die Zweidrittelmehrheit, regieren aber in Koalition weiter.

Das Falter-Jahr

Kleine Innovationsschritte: Seit dem Vorjahr konnte man das Programm als Heft herausnehmen, nun kam die Einführung der Kommentarstrecke dazu. Der EU-Beitritt wurde kontrovers diskutiert, zum Beispiel mit einem Streitgespräch der Grünen Pilz (dagegen) und Chorherr (skandalöserweise dafür). Die Redaktion begrüßte das Abstimmungsergebnis. Am Jahresende erschien erstmals "Das Beste vom Bösen".

Die Auswahl

Viel zu früh starb der Dramatiker Werner Schwab, dessen Werk Roland Koberg im "Falter" stets kritisch begleitet hatte. Großartig lasen sich auch Sigrid Löfflers Geburtstagsporträt von George Tabori (die ehemalige Kulturchefin des "profil" publizierte im "Falter," ehe sie zur "Zeit" ging), Georg Hoffmann-Ostenhofs Beschreibung seines Frühstückswegs zum Schreibtisch im "profil", Bernhard Odehnals (heute Korrespondent des "Schweizer Tagesanzeiger") Bericht über Reporter im Balkankrieg oder die Auseinandersetzung des ORF-Moderators Josef Broukal mit Jörg Haider.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige